Masterminds im Filmcheck #18

Masterminds im Filmcheck #18

Masterminds

 

Die Komödie Masterminds ist die Verfilmung der berühmten "Loomis Fargo Bank Robbery" in North Carolina, einem der grössten Banküberfälle in der Geschichte der USA.

 

Der gefrustete Geldtransporter-Fahrer David Scott Ghantt (Zach Galifianakis), raubt am 4. Oktober 1997 zusammen mit einer hübschen Arbeitskollegin (Kristen Wiig) und einer Gruppe unerfahrener Krimineller (u.a. Owen Wilson) einen gepanzerten Truck aus und erbeutet fast 20 Millionen US-Dollar. Statt geräuschlos unterzutauchen, verfallen die Diebe danach in einen wahren Kaufrausch, erstehen Villen, Sportwagen und Boote, weshalb ihnen die Polizei relativ schnell auf die Schliche kommt. Für David nimmt der Spass dazu ein jähes Ende, als seine Komplizen ihn hintergehen und ihn allein in Mexiko zurücklassen. Während sich die restliche Gaunerbande über das Raubgut in den Staaten hermacht, versucht der flüchtige und völlig überforderte David nicht nur den Behörden zu entkommen, sondern plant auch seine Rache ...


Genre: Actionkomödie

Regisseur: Jared Hess

Studio: Ascot Elite

 

LaufzeitHauptfilm: 84 min.

 

Produktlinks:

 

 

Masterminds 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0